Meine Schwerpunkte

Manuelle Physiotherapie

Als Pferdephysiotherapeutin untersuche ich die aktive und passive Bewegungsmöglichkeit des Körpers, das Bewegungsausmaß von Gelenken und insbesondere die Muskulatur deines Pferdes. Mit Hilfe mechanischer Handgriffe wie Dehnungen, Massagen, oder Faszientechniken sollen Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit des Pferdes verbessert werden.

ab 05/2024: Viszerale Osteopathie

Mit sanften, manuellen Techniken werden gestörte Mobilität und der Motilität der  Organe behandelt. Diese Störungen können die Folge einer Blockade sein, sie können aber auch durch Infektionen, Entzündungen, Traumata, Operationen oder Narben hervorgerufen werden. Beim Lösen einer Blockade im entsprechenden Wirbelsegment, sollte auch die Beweglichkeit des zugehörigen Organs wieder herstellt werden.

Dry Needling

Dry Needling ist eine effiziente Methode zur Behandlung myofaszialer Triggerpunkte mit Hilfe von Akupunkturnadeln. Myofasziale Triggerpunkte sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die druckempfindlich und schmerzhaft sind. Beim Dry Needling wird durch den Einstich u. a. die Durchblutung im Triggerpunkt verbessert und die Verspannungen gelöst. Im Gegensatz zur Akupunktur, bei der es sich um eine energetische Behandlungsform handelt, werden die Akupunkturnadeln beim Dry Needling in die Nähe oder direkt in die Triggerpunkte gesetzt, um so den myofaszialen Schmerz gezielt zu behandeln.
Das Dry Needling ist eine ergänzende Behandlungsmöglichkeit – ich wende sie nicht als Einzeltherapie an.

Stresspunktmassage

Bei der Stresspunktmassage handelt es sich um eine Therapie zur Behandlung des myo­faszialen Schmerzsyndroms. Die Behandlung bewirkt, dass das Pferd sich wieder in der ihm natürlich gegebenen Bewegungsqualität ohne Schmerz, oder zumindest schmerzreduziert, bewegen kann. Die verkrampften oder verklebten Muskelfasern lösen sich und können wieder ihre natürliche Funktion erfüllen. Stresspunkte liegen am Übergang vom Muskel zur Sehne. Mit gezielter punktueller Massage löse ich Verspannungen und stelle eine Normalisierung des Muskeltonus wieder her.

Physikalische Therapie

Ergänzend zur physiotherapeutischen Behandlung wende ich physikalischen Therapiemöglichkeiten an. Es kann die „Heiße Rolle“, therapeutische Wärmekissen, das NOVAFON oder das TENStem zum Einsatz kommen – immer abhängig vom vorliegenden Befunden deines Pferdes. Ziel ist bei allen physikalischen Hilfmitteln die Durchblutung zu erhöhen, den Stoffwechsel anzuregen, Schmerzen oder Verspannungen zu lösen und die Wundheilung anzuregen.

Blutegeltherapie

Durch die Blutegelbehandlung werden sowohl der Lymphstrom, als auch der venöse Abfluss angeregt. So wird eine sofortige schmerzlindernde Wirkung erzielt. Blutegel können bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt werden: Arthrose (z.B. Spat, Schale, etc.), Erkrankungen der unteren Extremitäten (z.B. Hufrehe), Behandlung von Narbengewebe, Entzündungen (z.B. Nerven, Hufgelenk), Piephacken

Ganganalyse
Testung des Zungenbeins
Dry Needling mit Hilfe von Akupunkturnadeln
Das NOVAFON im Praxiseinsatz
Blutegeltherapie bei einer Galle am Fesselgelenk

Terminvereinbarung:
Montag – Freitag: 14:00 – 20:00 Uhr
Samstag: 10:00 – 18:00 Uhr

Kontakt: 
Telefon | WhatsApp0162 – 963 943 9
Email: moin@kuestenphysio.net